Zwischen Topf und Kessel

Robin absolviert die Ausbildung zum Koch im Forsthaus Grüna

Was macht man beruflich, wenn man voller kreativer Ideen steckt und diese zum Leben erwecken will? Grafikdesigner, freischaffender Künstler, Musiker? Vielleicht. Robin lebt seine Kreativität jeden Tag bei seiner Ausbildung zum Koch bei Pfeifer. Wie er zu seiner Ausbildung bei uns kam und was er sich für seine Zukunft wünscht, hat er uns, ebenso wie zuvor seine Kollegin Anne,  im Gespräch erzählt.

Beruf und Leidenschaft

Die Kombination verschiedener Speisen zu einer, wie Robin sagt: „Geschmacks- und Optikharmonie“ – das klingt schon irgendwie nach Kunst. Und ebenso leidenschaftlich wie ein Künstler lebt er seinen Arbeitsalltag. Den Beruf des Kochs hatte Robin schon länger im Blick und auch die Wahl seines Ausbildungsbetriebes war kein Zufall.

Nah ist gut

Die Entscheidung für eine Ausbildungsstätte hängt meist von mehreren Faktoren ab. Für Robin war die Nähe zu seinem Wohnort ein wichtiges Kriterium und führte ihn daher in das Forsthaus Grüna. Ein Hotel mit Restaurant bevorzugte er bei seiner Entscheidung gegenüber einem Restaurant oder einer „Kneipe“. Das hat einen guten Grund, denn die Arbeit in unserem Forsthaus ist alles andere als eintönig. Robins Aufgabenspektrum umfasst neben der Zubereitung der Speisen auch der Einkauf der Zutaten und zuvor die Kalkulation von Preisen und Mengen. Sein fachliches Können stellt er nicht nur im Alltagsbetrieb, sondern auch bei großen Festen unter Beweis.

Teil des Teams sein

Robins Anspruch ist der erfolgreiche Abschluss seiner Ausbildung im Forsthaus Grüna, denn dadurch erhofft er sich auch eine Übernahme in das Team vieler hilfsbereiter und lieber Kollegen. Jetzt und künftig möchte Robin den Erwartungen seines Ausbildungsbetriebes voll und ganz gerecht werden. Der Beruf des Kochs bedarf stetiger Weiterbildung auf den verschiedensten Ebenen  und eben diese kann Robin durch die Hilfe seiner Kollegen erlangen.

Dein Plan?

In unserer Azubi-Reihe haben wir Dir Erfahrungsberichte junger Talente in unserer Unternehmensgruppe vorgestellt. Neben der Ausbildung im Bereich Einzelhandel kannst Du bei uns Fachkraft für Lagerlogistik, Restaurantfachfrau oder –mann, Berufskraftfahrer/-in, Hotelfachfrau/-mann oder aber Koch bzw. Köchin werden. Hast Du die Berichte von Jenny,  Florian und den anderen bereits gelesen? Oder hat Dich Robins Bericht bereits neugierig auf eine Ausbildung bei uns gemacht? Dann bewirb Dich jetzt!

Ohne dich läuft es nicht
Danke
Deine Anfrage wurde erfolgreich versendet und wird umgehend von unserem Team bearbeitet.